Frontalcrash bei Radeburg: Ein Toter, eine Verletzte

Radeburg – Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Renault und einem VW ist am Freitagabend bei Radeburg im Landkreis Meißen der Fahrer des Renault gestorben, die Golf-Fahrerin wurde verletzt. Gegen 19.45 Uhr war auf der Staatsstraße 177 zwischen Radeburg und dem Abzweig nach Bärwalde aus bisher ungeklärter Ursache der Renault Kastenwagen frontal gegen einen VW Golf geknallt.

Der Renault-Fahrer wurde im Autowrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Mann wurde mit schwersten Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 62“ in ein Krankenhaus geflogen, wo der Mann wenig später starb. Die Golf-Fahrerin wurde verletzt und kam in eine Klinik. Es waren mehrere Feuerwehren im Einsatz. Die Polizei und ein Gutachter haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die Staatsstraße war stundenlang gesperrt.