Geldstrafe für den CFC

Chemnitz – Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Chemnitzer FC wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 2.500 Euro belegt.

 

Zu Beginn des Drittligaspiels beim Halleschen FC am 06.08.16 wurden im Chemnitzer Zuschauerblock mehrere Nebeltöpfe gezündet.

„Wir bedauern diese erneute Strafe innerhalb kürzester Zeit und distanzieren uns deutlich von diesem Fehlverhalten einzelner Personen. Dieses Auftreten einzelner schadet nicht nur der gesamten Fanschaft, sondern auch insbesondere dem Verein in vielfacher Hinsicht. Das Handeln dieser einzelnen Personen steht im Gegensatz zum vorbildlichen Verhalten der Mehrheit der himmelblauen Anhänger, sowohl bei Auswärts- als auch bei den Heimspielen des Chemnitzer FC in der community4you ARENA .“, verdeutlicht Geschäftsführer Dr. Dirk Kall.

Der Verein wird alles daran setzen, die Einzelpersonen zu identifizieren und behält sich ausdrücklich Schadenersatzansprüche gegenüber den Tätern vor.