Großes Theater um Roland Oertel

Dresden – Die Dresden Fernsehen-Zuschaueraktion „Dresden sagt Danke“ geht in die nächste Runde. Das Team des Dresdner Staatsschauspiels hat Roland Oertel für die Überraschung vor laufender Kamera vorgeschlagen. Der Leiter des technischen Dienstes und Gebäudemanagements ist schon seit 1983 hinter den Kulissen des Theaters aktiv. So etwas hat er aber noch nie erlebt.

Roland Oertel ist nie zu sehen, aber seine Aufgaben sind sehr wichtig. Er sorgt unter anderem dafür, dass alle Mitarbeiter im Schauspielhaus Dresden optimale Arbeitsbedingungen vorfinden und dass alle bühnentechnischen Anlagen funktionieren. Alle großen Renovierungen der vergangenen Jahre hat Roland Oertel begleitet. Ein besonderer Höhepunkt war für ihn der große Umbau 1993-1995.

Sein letzten großes Projekt sind die diesjährigen ausgiebigen Umbauarbeiten. Die Besucher erwartet ein frisch renovierter Zuschauersaal, auch der Parkettboden und die Saaldecke wurden restauriert, ebenso wie die Sanitäranlagen und das Herzstück des Theaters, die Bühnentechnik.

2018 geht Roland Oertel in Rente und was ihm im wahrsten Sinne des Wortes am meisten fehlen wird: „Das Theater“.
Er freut sich schon jetzt, dann als Besucher privat sich zahlreiche Vorstellungen anzuschauen.

© Dresden Fernsehen

„Dresden sagt Danke“ – Wenn auch Sie jemanden kennen, der sich uneigennützig und mit viel Engagement und Herzblut für andere einsetzt, dann melden sie sich bei uns.
Schreiben Sie einfach eine Mail an blumenstrauß@dresden-fernsehen.de und geben Sie Ihre Kontakdaten an. Wir melden uns dann bei Ihnen und besprechen die Überraschungsaktion für die ausgewählte Person.  Der Blumenstrauß wird von Kühne Trendflorist in Dresden zur Verfügung gestellt.

© Dresden Fernsehen