Grundschule vor Erweiterung

Chemnitz – Die Stadt Chemnitz plant für die Grundschule im Stadtteil Glösa umfangreiche Baumaßnahmen.

So soll das bisherige Schulhaus um einen dreistöckigen Anbau erweitert werden.

Bisher werden in der zweizügigen Grundschule 140 Kinder unterrichtet – Tendenz steigend. Da das Gebäude fast aus allen Nähten platzt, wurden im vergangenen Schuljahr zwei Klassenzimmer-Container auf dem Hof aufgestellt.

Mit dem Erweiterungsneubau soll die Zimmerkapazität der Einrichtung verdoppelt werden.

Der Baubeginn ist für Mai des kommenden Jahres anvisiert. Bis Ende 2018 soll der Neubau errichtet sein. Außerdem sollen die Außenanlagen der Grundschule erneuert werden.

Die Gesamtkosten für das Bauprojekt betragen rund 3,3 Millionen Euro, etwa zwei Drittel davon kommen aus dem städtischen Haushalt.