Handball-Schiedsrichterwart  Peter Rauchfuß verstorben

Chemnitz – Der DHB-Schiedsrichterwart Peter Rauchfuß ist am Samstag im Alter von 71 Jahren gestorben, dies teilte der DHB (Deutscher Handballbund) mit.

Er war nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 71 Jahren in seiner Heimatstadt Chemnitz gestorben.

Peter Rauchfuß war einer der besten deutschen Schiedsrichter im Handball. Von 1976 bis 1988 nahm er an vier Olympischen Spielen teil. Er wirkte bei neun Weltmeisterschaften, fast 100 Europapokalspiele inklusive neun Finals, 350 Länderspiele und unzählige Partien auf deutschem Boden mit. Aufgrund dieser umfangreichen Erfahrungen begleitete er seit 2002 das Amt des DHB-Schiedsrichterwarts.

Quelle: DBH