HCL besiegt SVG Celle mit 33:19

Leipzig – Damen des HC Leipzig beenden ihre Durststrecke mit einem 33:19 Sieg gegen den SVG Celle. Motiviert gehen sie nun in ihr drittes Spiel in der Gruppenphase der Championsleague gegen den FTC Budapest.

Mit einem 33:19 Sieg gegen den SVG Celle  ist den HCL Damen im Bundesligaspiel am Mittwochabend ein Befreiungsschlag gelungen. Beim ersten Heimspiel seit vier Wochen bewiesen sie nach kurzer Durststrecke ihr Können. Trotz einer zähen Anfangsphase konnte der HCL nach der ersten Auszeit Celles einen kleinen Vorsprung von 9:3 erzielen. Vor einem relativ mageren Publikum, von nicht einmal 1200 Zuschauern, konnte Nele Reimer mit einem Wurf von Rechtsaußen eine 15:5 Führung ausbauen. Und auch in der zweiten Halbzeit konnten Dank der starken Leistung von HCL-Keeperin Kurzke Tore des SVG verhindert und zahlreiche eigene erzielt werden. So wurde das Polster Schritt für Schritt von 23:10 zu 28:15 ausgebaut. Den vierten Saisonsieg hatten die Damen des HCL damit sicher.

Bereits am Donnerstagmorgen ging es mit dem Bus nach Budapest, um der Mannschaft einen Tag länger Regenerationszeit zu geben. Denn schon am Sonnabend um 17 Uhr bestreitet der HC Leipzig das dritte Spiel in der Gruppenphase der Königsklasse gegen den FTC Budapest.