Heute zum letzten Mal im Espitas essen

 Dresden – Heute am Sonntag lädt das Espitas in der Dresdner Neustadt zum letzten Mal zum Essen gehen ein. Danach heißt es „Hasta la Vista“. Der Restaurant-Betreiber schließt aufgrund baulicher Mängel seine Filiale in der Neustadt nach 12 Jahren.

„Da die Räumlichkeiten Gastronomie auf einem für ESPITAS angemessenem Niveau nicht mehr zulassen, wird der Mietvertrag von Seiten der Mieter nicht weiter verlängert“, teilte das Restaurant mit.

Schweren Herzens verlassen die Betreiber das Dresdner Szene-Viertel. „In zwölf Jahren erlebt man natürlich so einiges im und mit dem Restaurant. Ein besonderes Ereignis war zum Beispiel eine Salsa-Gruppe, die zweimal pro Jahr zu uns ins Restaurant kam und von 10 Uhr bis 15 Uhr das ESPITAS in eine Tanzfläche verwandelt haben. Den rund 150 Personen dann beim Tanzen in der passenden Kulisse zuzuschauen, war für uns wirklich ein toller Moment“, erinnert sich Rita Hendricks, Betriebsleiterin des ESPITAS Dresden.

Weiter geht es im ESPITAS in Dresden-Gruna. Ein Teil der Belegschaft wechselt in diese Filiale, darunter auch die Restaurantleiterin. Ziel des Betreibers ist es,  eine größere Filiale am Rand der Neustadt zu errichten. Dafür wird ein passendes Grundstück gesucht.