Hochbau für Schulstandort Tolkewitz hat begonnen

Dresden – Klotzen nicht kleckern, das ist zur Zeit die Devise beim Schulbau in Dresden. Auf dem ehemaligen Straßenbahnhof In Tolkewitz entsteht in den kommenden zwei Jahren ein riesiger neuer Schulkomplex. Der Abriss ist erledigt, gerade hat der Hochbau begonnen.

Bis 2018 soll auf dem Gelände das neu zu gründende 5-zügige Gymnasium Dresden-Tolkewitz entstehen. Dazu zieht die 32. Oberschule, die derzeit 2-zügig ist und nach Fertigstellung 4-zügig betrieben werden soll, mit auf das Gelände. Dazu kommen gemeinsame Mensaversorgungsbereiche, Pausenfreiflächen mit einer Pausenhalle sowie eine 4-Feld Sporthalle fürs Gymnasium und eine 2-Feld Sporthalle für die Oberschule.

1.800 Schüler werden gemeinsam auf dem Gelände lernen, die Baukosten belaufen sich auf 65 Millionen Euro, sagt Barbara Dittmer, Projektleiterin bei der STESAD.