Johannes und Julius haben eine geile Idee. Sie brauchen aber Unterstützung

Dresden – Alle, die gern mit dem Handy Fotos machen und über Instagram teilen, werden sich jetzt freuen! Die zwei Dresdner Johannes Richter und Julius Sohn wollen am 1. Dezember ein Fotobuch auf den Markt bringen, das ganz schnell und einfach per Zugriff auf Instagram erstellt werden kann.

Die 20squares UG hat für ihre Geschäftsidee eine Crowdfunding-Kampagne über die Dresdner Online-Finanzierungsplattform Startnext gestartet. Bis zum 14. November sollen 15.000 Euro gesammelt werden. Nach rund zwei Jahren Brainstorming, Marktforschung sowie Technologie- und Designentwicklung geht ebenfalls im November unter dem Namen „20squares“ die neue Fotobuch-App an den Start. Doch es wird nicht nur der Zugriff auf eigene Fotos, sondern auf bis zu 40 Milliarden andere Motive von Instagram ermöglicht.
Die App ist für die Betriebssysteme Android sowie iOS erhältlich oder kann über einen Online-Editor erstellt werden. Das Prinzip der Software ist ganz einfach. 20 Bilder markieren, eine von neun Albumfarben auswählen, einen Albumtitel vergeben und schon geht der Auftrag in die Druckerei. Nach vier bis fünf Tagen kann der Kunde dann sein individuelles Fotobuch in den Händen halten.

Doch das Start-up-Team will nicht nur eine Geschäftsidee umsetzen, sondern auch Spendenprojekte fördern. Jeder Nutzer kann am Ende jedes Bestellvorgangs ein konkretes Spendenprojekt auswählen, das mit einem Euro aus dem Kaufpreis unterstützt wird. Jeden Monat stehen vier neue Spendenprojekte aus den Bereichen Menschen, Kultur und Bildung, Nothilfe sowie Natur und Umwelt zur Auswahl.  Dieser Ansatz entspricht genau ihrem Motto: „Deine Bilder verändern die Welt.“

Der Name ihrer App entstand aus der quadratischen Form des Fotoalbums  und der Anzahl der Fotos. Im Album ist Platz für 20 Seiten mit Fotos und 20 Seiten mit Bildbeschreibungen (Hashtags). Das Start-up plant mittelfristig den Aufbau einer eigenen Online-Community und will nach dem erfolgreichen Marktstart in Deutschland nach Frankreich, Großbritannien und in die Türkei expandieren.

Wir haben den Crowdfunding Zeitraum verlängert, daher endet unsere Kampagne erst am 14. November.

Ihr habt Interesse an dem Projekt? Unterstützen kann man 20squares jetzt unter anderem auf Startnext. Mehr Informationen zum Projekt gibt es außerdem auf der Website https://20squares.com/.