Jubiläumsturnier für Boxwölfe

Chemnitz – Der Boxclub Chemnitz veranstaltet vom 23. bis 25. September in der Schlossteichhalle das „25. Internationale Chemnitzer Boxturnier“.

Dazu werden elf Teams aus neun europäischen Ländern erwartet – mit dabei sind unter anderem Sportler aus Tschechien, Polen, Finnland, Österreich und der Slowakei.

Im vergangenen Jahr hatte das „Team Sachsen“ mit den Chemnitzer Boxern erstmals seit 2011 wieder den Mannschaftspokal gewonnen. Entsprechend motiviert gehen die Titelverteidiger in ihr Jubiläumsturnier.

Allerdings drücken die Organisatoren nach wie vor finanzielle Sorgen.

Nachdem im vergangenen Jahr gar kein Geld aus dem städtischen Haushalt geflossen war, erhält der BC Chemnitz diesmal einige Mittel, die eine Durchführung des Traditionsturniers möglich machen.

Bereits mehrmals in der 25-jährigen Geschichte der international etablierten Veranstaltung waren die Organisatoren kurz davor das Handtuch zu werfen.

Im Hintergrund laufen nun intensive Überlegungen, wie das Turnier in Zukunft aussehen könnte. So denkt man unter anderem darüber nach, aus dem Einladungsturnier ein „offenes Turnier“ zu machen, bei dem sich die Gästeteams ebenfalls an der Finanzierung beteiligen.

Fakt ist, dass beim Chemnitzer Boxturnier in rund zwei Wochen wieder absolute europäische Spitzenathleten im Ring stehen werden, die Boxsport auf hohem Niveau zeigen.

Nach den Viertel- und Halbfinalkämpfen am Freitag und Samstag werden am Sonntag in den Finalduellen jeweils die Fäuste fliegen.