Kürzere Wege für Radfahrer

Chemnitz – In den Chemnitzer Stadtgebieten Schloßchemnitz, Borna, Wittgensdorf und Ebersdorf soll das Radwegenetz erweitert werden.

Um unnötige Umwege abzuschaffen sollen Einbahnstraßen, für die eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h gilt, für den Radverkehr geöffnet werden. Radfahrer werden in beide Richtungen der Einbahnstraßen fahren dürfen.

Dies betrifft beispielsweise Teile der Altendorfer Straße, der Hauboldstraße und der Dorotheenstraße.

Die freigegebenen Straßen können anhand von Zusatzbeschilderungen erkannt werden. Diese Beschilderungen werden ab dem 8. August schrittweise angepasst.

Um Unfälle aufgrund von dem neuen Begegnungsverkehr auf Einbahnstraßen zu vermeiden, ist für alle Verkehrsteilnehmer ein hohes Maß an Aufmerksamkeit geboten. Darüber hinaus soll auf eine der Situation entsprechende Geschwindigkeit geachtet werden.