Längster Staffellauf der Welt beendet

Chemnitz – Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der „Lauf-KulTour“ sind am Sonntag wieder in Chemnitz eingetroffen.

Vor der Mensa der TU Chemnitz wurden die Läufer feierlich in Empfang genommen.

Die zwölf Studierenden waren sechszehn Tage lang quer durch Deutschland unterwegs und haben dabei 4.000 Kilometer Non-stop zurückgelegt.

Laut den Organisatoren lief die Tour ohne größere Probleme ab.

Dennoch hatten die Läuferinnen und Läufer mit kleineren Schwierigkeiten zu kämpfen. So waren besonders die Nachtläufe nicht immer ganz einfach.

Mit der mittlerweile zehnten Deutschlandumrundung sammelt die Chemnitzer Lauf-KulTour Spenden für die „Aktion Benni & Co. e.V.“, die sich für Betroffene einer Muskelschwundkrankheit einsetzt.