Lauf-KulTour gestartet

Chemnitz – Zwölf Studierende der Technischen Universität Chemnitz werden auch in diesem Jahr Deutschland zu Fuß umrunden.

Gemeinsam mit ihren Fahrradbegleitern haben sich die Läuferinnen und Läufer am Donnerstagnachmittag am Roten Turm auf die Strecke begeben. Die Teilnehmer wechseln sich dabei im Stundentakt ab, so dass das Team etwa 250 Kilometer pro Tag schafft.

Die Strecke der bereits 10. Lauf-KulTour wird dabei im Uhrzeigersinn durch Deutschland bestritten.

Im Vorfeld hatte der Verein allerdings mit großen Problemen zu kämpfen. Eine geplante Teilnahme am Einheitsfest in Dresden am 1. Oktober wurde abgesagt – dies riss ein Loch in die Organisationskasse.

Die Jubiläumstour absagen kam aber nicht infrage. Dank Sponsoren können sich die Läufer nun doch auf den Weg machen.

Die Lauf-KulTour sind auch in diesem Jahr wieder für einen guten Zweck unterwegs. Mit ihrer Deutschland-Umrundung will das Team auf die Muskelschwund-Krankheit Duchenne hinweisen und Geld für Betroffene sammeln.

Am 2. Oktober werden die Läufer wieder zurück in Chemnitz erwartet.