„Leipziger Eistraum“ wird endlich wahr

Leipzig – Bereits seit einigen Jahren wünschen sich die Leipziger ein Winterevent auf dem Augustusplatz, das nach Neujahr an den Weihnachtsmarkt anschließt. Vor einigen Wochen wurde ein Veranstalter gefunden, der nun sein Programm für den 1. Leipziger Eistraum vorgestellt hat.

Dabei gibt es ein klares Highlight: Ein Eisbahnrondell auf dem Brunnen vor der Oper. „Die Eisbahn ist nagelneu und 36 Meter breit. […] Außerdem werden wir eine Après-Ski-Hütte mit österreichischen Spezialitäten und tollen Partys haben“, verriet der Veranstalter Arnold Bergmann, Inhaber der Arnold Bergmann Eventgastronomie e.K.

Beim sportlichen Treiben auf der Eisstockbahn oder einer Winterrutsche können die Leipziger ihren Weihnachtsspeck loswerden. Damit die winterliche Stimmung rundum stimmt, soll es Feuerstellen und Winterbäume, sowie weiße Hütten und Pagoden geben. Auch von oben soll man alles überblicken können.

„Wir haben ein großes Riesenrad, von dem aus man den Augustusplatz überblicken kann. Und das in geschlossenen Kabinen, man wird also nicht frieren“, so Roland Schröter von der MediaService GmbH Druck und Kommunikation.

Vom 13. Januar bis zum 5. März feiert der Leipziger Eistraum auf der Opernseite des Augustusplatzes seine Premiere. Besuchern soll dabei täglich zwischen 10 und 22 Uhr ein abwechslungsreiches Programm geboten werden. Der Eintritt ist frei.