Leipzigs kultigster Toilettenmann ist tot

Leipzig – Lothar „Lollo“, Leipzigs berühmtester Toilettenmann ist tot. Er starb am Wochenende , wie das „Elsterartig“ am Montag mitteilte.

Leipzigs berühmtester Klomann Lollo ist tot. Wie das Team vom Club „Elsterartig“ am Montag auf Facebook bekanntgegeben hat, verstarb Lollo am Wochenende nach kurzer, intensiver Krankheit.

„Wir verlieren damit nicht nur einen hochgeschätzten Mitarbeiter, sondern auch eine beeindruckende Persönlichkeit und einen guten Freund!“, erklären die Elsterartig-Mitarbeiter auf ihrer Facebook-Seite weiter.

Lollo war der wohl berühmteste Toilettenmann Leipzigs und mit seinem Schnauzer, der Pornobrille und den nach hinten gekämmten Haaren ein echtes Original. Für die Gäste war er Aufpasser, Zuhörer und beliebtes Fotomotiv in einem. Er plauderte gern mit ihnen über sein bewegtes Leben. Geboren in Hannover war er zunächst Nachtclubbetreiber in Bremen und Hamburg. Nach der Wende 1990 kam er nach Leipzig. Er verstarb nun im Alter von 75 Jahren.

Zu diesem Anlass sehen Sie heute im Anschluss an die Drehscheibe Tim im Turm mit Lollo und zwar um 18 Uhr 30, 19 Uhr 30 und 20 Uhr 30 hier bei Leipzig Fernsehen.

Mach’s gut, Lollo! Die Leipziger werden Dich vermissen!