Masern-Ausbruch in Leipzig – Erkrankungen seit Ende Januar fast verdreifacht

Leipzig- Die Masern sind wieder ausgebrochen, seit Ende Januar hat sich die Zahl der Erkrankten verdreifacht. Doch von dem Virus sind nicht nur Kinder betroffen.

 


Vor allem die jungen Erwachsenen, welche zwischen 1970 und 1995 geboren wurden, sind anfällig, da in diesem Zeitraum lediglich eine einmalige Impfung empfohlen wurde. Seither werden immer zwei Impfungen gegen Masern empfohlen. Das Gesundheitsamt Leipzig ruft dazu auf, den Impfstatus zu überprüfen. Denn mit dem Virus ist nicht zu spaßen.
Der aktuelle Masern-Ausbruch hängt nachweislich mit dem Ausbruch des Virus in Rumänien zusammen, so das Leipziger Gesundheitsamt. Seit dem Ausbruch im September vergangenen Jahres wurden in Rumänien 2.165 Erkrankungen gemeldet, 13 Personen sind dabei an den Folgen des Virus verstorben.