Parkeisenbahn blickt aufs neue Jahr