Miss Germany – Aufregung der Finalistinnen steigt

Dresden – Das Finale der Miss Germany Wahl rückt immer näher. So steigt auch die Aufregung bei den Finalistinnen. Denn nur Eine kann am Ende gewinnen.

Um vor der Jury um Schönheitschirurg Werner Mang und Fernsehanwalt Ingo Lenßen zu bestehen, waren die 21 Finalistinnen zehn Tage lang im Trainingslager auf Fuerteventura. Dort konnten sich die Damen neben zahlreichen Fotoshootings und Laufübungen auch beim Bogenschießen beweisen. Dabei kam es den Coaches auch auf die Teamfähigkeit der Schönheiten an. „Diese 10 Tage sind wirklich eine große Herausforderung. Gerade wenn es darum geht die Gruppe zusammenzuhalten und die Disziplin der 21 Schönheiten einzufordern. Daher ist es besonders wichtig, dass im Team gearbeitet werden muss“, sagte Missen-Mama Ines Klemmer auf Fuerteventura.

Alle wollen gewinnen. Die Konkurrenz ist groß. Doch Miss Nordrhein-Westfalen, Sarah Elzanowski, hat von einem Konkurrenzkampf im Trainingslager noch nichts gespürt: „Davon merkt man wirklich gar nichts. Auch mit meiner Zimmernachbarin komme ich gut klar. Wir schminken uns zusammen und teilen uns Kleidungsstücke. Es ist wirklich eine angenehme Atmosphäre hier und ich fühle mich sehr wohl.“

Schon jetzt kann im Internet für die Favoritin abgestimmt werden. Die acht Bestplatzierten gehen mit einer Jurystimme Vorsprung ins Finale.
Am Sonntag überträgt Dresden Fernsehen ab 18.00 Uhr das Finale der Miss Germany Wahl aus dem Europapark Rust.