Miteinander in vernetzten Zeiten

Chemnitz – Unter dem Motto „Miteinander“ haben Forscher der Fakultät für Informatik der Technischen Universität Chemnitz in der Innenstadt ein „lebendiges Labor“ eingerichtet.

Dieses „Living Lab“ befindet sich in einem vormals leerstehenden Ladengeschäft in der Webergasse 1. Gemeinsam mit den Bürgern der Stadt soll dort die Frage diskutiert werden, wie die Menschen in diesen vernetzten Zeiten miteinander leben wollen.

Die Forscher wollen unter anderem herausfinden, wie moderne Technik die Nachbarschaftshilfe ganz praktisch unterstützen könnte. So zum Beispiel eine elektronische Anzeige zum Füllstand des Briefkastens eines verreisten Mieters.

Außerdem findet zeitgleich ein Foto-Projekt statt. Unter dem Motto „Zeige uns Deine Stadt“ können Bürger Orte und Momente in Chemnitz festhalten. Diese werden anschließend auf einem digitalen Multi-Touch-Tisch zusammengefügt und diskutiert.

Besucher jeden Alters haben bis zum 30. Juni die Möglichkeit, Vorträgen zu lauschen oder bei den Workshops unter Voranmeldung selbst Hand anzulegen.

Die Anmeldung kann per E-Mail unter teilnahme@nebeneinander-miteinander.de oder per Telefon unter 0371 531-32515 erfolgen.

Finanziell unterstützt wird das Chemnitzer Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.