Mobile Klassenräume für Grundschule Altendorf

Chemnitz Auf dem Gelände der Oberschule Chemnitz-Altendorf sind die ersten mobilen Klassenzimmer aufgestellt worden.

Diese sind allerdings nicht für die Oberschüler gedacht, sondern für die Grundschüler des Stadtteils. Diese sind seit Jahren in der baufälligen Grundschule im Flemminggebiet untergebracht.

Ursprünglich nur als Notlösung vorgesehen, haben die Altendorfer Grundschüler jahrelang hier ausgeharrt – auch als umfangreiche Sanierungsarbeiten an der Flemmingschule begannen und die Schüler in den Hortanbau ausweichen mussten. Immer wieder protestierten die Eltern gegen diese aus ihrer Sicht unzumutbaren Lernbedingungen.

Nun sollen die Container auf dem Hof der Oberschule Altendorf an der Ernst-Heilmann-Straße Abhilfe schaffen. Ihre Anlieferung hatte sich wegen langwieriger Brandschutzprüfungen wochenlang verzögert – nun sollen laut Stadt bis Ende November alle mobilen Klassenräume vor Ort montiert sein. Anschließend werde mit dem Ausbau der Module begonnen.

In den Winterferien ist dann der Umzug von der Flemmingschule mitsamt Möbeln und Tafeln vorgesehen, so dass pünktlich am 27. Februar der reguläre Unterricht beginnen kann. Dann können sich die Altendorfer Grundschüler endlich vollkommen aufs Lernen konzentrieren.