Museum zum Anfassen

Chemnitz – Das Industriemuseum Chemnitz stellt in seinem neuen museumspädagogischen Angebot die Technik des Gießens in den Mittelpunkt.

Das Projektangebot „Alles aus einem Guss“ vermittelt Schülerinnen und Schülern ab Klasse 7 einen praktischen Einblick in den Prozess des Gießens.

Unter fachmännischer Anleitung, ehemaliger Gießereiarbeiter, fertigen sie dabei ein eigenes Gussstück an.

Am Ende des Projekttages kann dann das fertige Gussstück, ein Zahnrad in Form des Museumsmaskottchens Konrad Rädchen, in den Händen gehalten werden.

Neben dem Gießen hält das Industriemuseum aber noch weitere Projektangebote bereit.

Auch bei diesen steht das Selbstausprobieren natürlich im Mittelpunkt.

Weitere Informationen zu den Projektangeboten des Industriemuseums Chemnitz findet ihr unter www.saechsisches-industriemuseum.de.