Nach Terror und Putsch: Wie sicher ist der Sommerurlaub?

Sachsen – Frankreich und die Türkei sind beliebte Urlaubsziele – nach dem Terroranschlag in Nizza und dem Putschversuch des Militärs in der Türkei in der vergangenen Woche fragen sich natürlich viele Urlauber: Wie sicher sind diese Länder noch?

Mit dem Terroranschlag in Südfrankreich und dem Putschversuch in der Türkei wurden am vergangenen Wochenende beliebte Urlaubsregionen erschüttert. Die Verbindungen in die Türkei von den sächsischen Flughäfen mussten zeitweise sogar ausgesetzt werden. Am Sonntag hebten allerdings die ersten Flieger schon wieder Richtung Antalya und Istanbul ab. Die Sicherheitslage in der Türkei hat sich bereits stabilisiert. Die Region bleibt auch weiterhin beliebt bei den Urlaubern weiß André Bachmann vom Leipziger Reisebüro Bachmann.

Für viele Sachsen stellen die Ereignisse ein Sicherheitsrisiko dar, Andere wollen sich von Geschehnissen nicht stören lassen. Wir haben uns auf der Straße einmal umgehört.

Wer sich dennoch umentscheiden sollte und nicht auf die Reise gehen möchte, der sollte sich schnellstmöglich mit dem Reiseveranstalter in Verbindung setzen. Die Veranstalter sind nicht dazu verpflichtet kostenfreie Stornierungen anzubieten.

Ob man bereit ist, den Urlaubsflieger zu besteigen, muss letztendlich jeder Reisende selbst entscheiden. 100 Prozentige Sicherheit kann leider nirgendwo garantiert werden. Daher sollte der Urlaub doch zur Entspannung genutzt werden.