Nach Tiefgaragenbrand: Suche nach Brandursache läuft

Dresden – Am späten Sonntagabend ist in einer Tiefgarage in Dresden-Friedrichstadt aus bisher ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Binnen weniger Minuten standen dort mehrere Autos in Brand. Anwohner entdeckten das Feuer.

Als die Feuerwehr am Brandort auf der Behringstraße eintraf, drang dicker Qualm aus der Tiefgarage.

Durch den großflächigen Brand und der enormen Hitzeentwicklung wurden weitere Löschzüge nachalarmiert.

Dadurch konnten die Kameraden den Brand von drei Seiten löschen.

In der Tiefgarage befanden sich Brandschutztüren, die sich beim Ausbruch des Feuers schlossen. So brannten nur Fahrzeuge in einem Teil der Garage.

Drei Autos brannten komplett aus, bei 14 weiteren entstand ein hoher Schaden.

Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde der Brandort mit vier Elektrolüftern zwangsbelüftet.

Für die Anwohner bestand keine Gefahr.

Im Einsatz waren die Feuerwachen Übigau, Löbtau und Altstadt mit insgesamt 50 Einsatzkräften.

Ob es sich um Brandstiftung handelt oder einen technischen Defekt, das ermittelt derzeit die Polizei.

Außerdem wird geprüft ob es einen Zusammenhang mit weiteren Bränden in dem Gebiet gibt.