Der nackte Sprung ins Wasser - bald möglich im Zschonergrundbad

NEU

Simon Ritter als Glücksfee

NEU

Bilder der Zerstörung: Unwetter in Sachsen

NEU

Nach Unwetter: Heute Abend ab ins Sommerkino

NEU

Marathon-Fan? Dann wird hier dein Traum wahr...

ANZEIGE

13. Februar: Ein Tag, der die Dresdner bewegt

Der 13. Februar 1945 – ein Datum, das Dresden nachhaltig verändert hat. Mit der Menschenkette, dem Gedenkweg oder dem Mahngang Täterspuren wird am Samstag an die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg erinnert.

Der 13. Februar 1945 – ein Datum, das Dresden nachhaltig verändert hat. Mit der Menschenkette, dem Gedenkweg oder dem Mahngang Täterspuren wird am Samstag an die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg erinnert.

Dresden heute: Künstlerdomizil, Kulturmetropole, Elbflorenz – eine strahlende Stadt

Dresden in der Nacht des 13. Februar 1945. Nur 37 Stunden sollten jetzt die weitere Geschichte der Stadt so nachhaltig, wie kein Ereignis je zuvor beeinflussen.

Über vier alliierte Luftangriffe hinweg wurden Spreng- und Brandbomben über der Stadt abgeworfen. Ein großflächiger Brand vereinigte sich zu einem vernichtenden Feuersturm. 115.000 Häuser und Wohnungen, weite Teile der Stadt, wurden nahezu vollständig zerstört.

Etwa 25.000 Menschen, zum Großteil Flüchtlinge, wurden getötet. Zum 71. Mal jährt sich die Zerstörung jetzt. Künstler Yadegar Asisi hat das in seinem Panoramabild „Dresden 1945 – Tragik und Hoffnung einer europäischen Stadt“ eindrucksvoll festgehalten.

Bereits zum zweiten Mal ist es nun rund um den Jahrestag der Zerstörung Dresdens zu sehen. Am Samstag sind kostenlose Führungen durch die Begleitausstellung geplant.
 
Im Video: KATJA ETZOLD Besucherservice Asisi

An Zerstörung und Tod erinnert 71 Jahre nach den Bombenangriffen kaum etwas in Dresden. Die historische Altstadt erstrahlt in neuer Pracht. Und auch Zeitzeugen gibt es immer weniger. Umso wichtiger findet es auch Dresdens Oberbürgermeister, die Erinnerung wach zu halten.

Im Video: DIRK HILBERT, FDP Oberbürgermeister

Seit 1998 benutzten immer wieder rechte Bewegungen das jährliche Gedenken für ihre Propaganda. Mit dem Schlagwort „Bombenholocaust“, soll die Alliierten-Kriegsführung als Verbrechen dargestellt werden.
 
Die Rolle des nationalsozialistischen Dresdens wird damit verharmlost. Dabei wurde die Zeit vor 1945 auch in Dresden fest durch den Nationalsozialismus bestimmt. Als Opfer der Angriffe und Täter des Nationalsozialismus muss Dresden seine Rolle neu definieren.

Für Frieden und Versöhnung machen sich am 13. Februar Zeitzeugen, Vereine, Initiativen und die Stadt in Dresden stark.

Geschäftspartner zeigt Sarrasani an

NEU

Verkehrsbehinderungen am Käthe-Kollwitz Ufer

78

CHECK OUT - DER VEREINSRITTER

ANZEIGE

Unwetter: Hier kommt es zu Verkehrsstörungen in Leipzig

763

Kostenfreie Parkplätze: DEHOGA-Chef kritisiert Bundesfinanzhof

114

Mach es wie dieser Mann und finde deinen neuen Traumjob

ANZEIGE

Reicht die Rente in Sachsen zum Leben?

267

Dieses Schicksal erwartet die Unister-Mitarbeiter

307

Exklusive Rooftop-Party mitten in Dresden

ANZEIGE

Wieder mehr HIV-Infektionen in Sachsen

501

Auto landet auf dem Dach im Straßengraben

281

Mann springt vor fahrende Autos auf die Straße

2.607

Mann ertrinkt in Kiessee Leuben

618

5 Verletzte: Unfallserie in Leipzig

726

Freistaat Sachsen fördert Demenz-Projekt

168

Time To Say Goodbye für SC DHfK Olympioniken

84

Flüchtlinge prügeln sich in Leipzig-Grünau

4.217

Rätsel: Was wird aus dem Leipziger Alpenmax?

5.972

CFC lädt zur Autogrammstunde

434

Mega-Erfolg: Dieses Kino musst du unbedingt besuchen

343

Ehrung für ehemaliges Stadtoberhaupt

232

Verbrechen! Kunstdiebstahl in Markkleeberg

303

Radfahrer schwer verletzt

2.726

Sprengung! 60 Granaten unschädlich gemacht

141

Alte Aktienspinnerei bald in neuer Pracht

771

So kann man seine Leipzig-Leidenschaft zu Geld machen

216

Terrorgefahr - wie sicher ist Sachsen

1.560

Fummeln bei Günther Jauch

561

Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte

2.325

Diesem Test mussten sich die HCL-Frauen unterziehen

101

Nur noch Restplätze beim Ferienprogramm im Verkehrsmuseum

76

Rollstuhlfahrer attackiert

461

Achtung: Unwettergefahr in Leipzig

1.580

Chemnitztalradweg wird verlängert

1.584

Anschlag: Erneut Steine auf Asylbewerberheim in Leipzig

859

An sie ging der Meistertitel

534

Hitze, Qualen und Medaillen - So schundeten sich die Leipziger beim Triathlon

383

Riesenandrang bei der Vorstellung der CFC-Elf

985

Sächsische Top-Mannschaften messen sich auf dem Parkett

492

39 Millionen Euro Schulden bei Unister!

300

Straßenmusik: SPD fordert neue Regelung

306

Hofewiese lockt jetzt täglich Radler und Wanderer an

537

Studenten beurteilen TU Chemnitz

585