Heißeste Party des Jahres

TOP

Grafitti: Kunst oder Schmiererei

NEU

Deswegen ist die Radefelder Allee gesperrt

NEU

Das wars! 16. Wasserfest mit turbulentem Finale

51

Hier gewinnst du Karten für den Leipziger Opernball

ANZEIGE

Autistischer Jim aus Dresden leidet an seltenem Gendefekt

Seit fünf Jahren berichten wir über Jim Ahrens aus Dresden Pappritz. Der Junge ist nicht nur Autist, sondern leidet zusätzlich an einem seltenen Gendefekt. +++

Seit fünf Jahren berichten wir über Jim Ahrens aus Dresden Pappritz. Der Junge ist nicht nur Autist, sondern leidet zusätzlich an einem seltenen Gendefekt. +++

Jim lebt in seiner eigenen Welt. Er ist inzwischen neun Jahre alt.

Der Pappritzer Junge ist Autist, kann nicht reden, kaum laufen, ist aggressiv und muss gefüttert werden. Auch epileptische Anfälle quälen ihn.

Jims Oma Annett und auch seine Mutter Melanie, die gerade einen neuen Job angetreten hat, kümmern sich aufopferungsvoll um ihn.

Im vergangenen Jahr musste Jim zu einer Blutuntersuchung ins Krankenhaus.

Nachdem die Ergebnisse der Untersuchungen da waren, erfuhren Jims Oma Annett und seine Mutter Melanie erst vor wenigen Wochen den wahren Grund für Jims Behinderung.

Interview mit  ANNETT AHRENS, Jims Oma

Für die Familie war diese Diagnose ein Schock.

In verschiedenen Fachbereichen des Uniklinikums Dresden wird Jim nun regelmäßig untersucht, vor allem im Institut für klinische Genetik. Denn erforscht ist der Gendefekt CACNA1D kaum. Erst seit drei Jahren ist er bekannt und nur drei Menschen auf der Welt weisen einen solchen Defekt auf. Einer davon ist der kleine Dresdner.


Interview mit PROF. ANDREAS TZSCHACH, Facharzt für Humangenetik

Mit einer aufwendigen Analyse am Computer konnte der Gendefekt bei Jim nachgewiesen werden.

Dabei wurden knapp 5000 Gene untersucht.


Interview mit DR. ANDREAS RUMP, Laborleiter


Solche Mutationen bewirken ein verändertes Verhalten. Einerseits innerhalb der Gene und andererseits auch in Jims Verhalten und seiner Entwicklung. Um aber die Diagnose des seltenen Gendefekts stellen zu können, musste Jim einige Untersuchungen über sich ergehen lassen.


Interview mit DR. JENS SCHALLNER, Ärztlicher Leiter SPZ UKD


Auch wenn Familie Ahrens nun weiß, dass der seltene Gendefekt Cacna 1D für Jims Verhalten verantwortlich ist, ist jeder Tag eine Herausforderung.

Interview mit  ANNETT AHRENS, Jims Oma


Die Krankenkasse und auch die Behörden helfen der Familie kaum. So müssen die Ahrens dringend in eine behindertengerechte Wohnung ziehen.

Neben all diesen Probleme versuchen sie Jim ein Stückchen mehr Lebensqualität zurück zu geben. So setzt die die Familie wieder alles daran, ihm eine weitere Delfintherapie zu ermöglichen. Bereits zwei mal konnte Jim eine Therapie mit den Säugetieren machen. Dadurch lernte er richtig laufen und er konnte Blickkontakt zu seinen Bezugspersonen halten. Seine epileptischen Anfälle zerstörten aber diese Erfolge.

Für eine neue Therapie benötigt die Familie Spenden. Noch 4000 Euro fehlen.


Wenn auch Sie Jim helfen wollen, klicken Sie sich rein bei Facebook. https://www.facebook.com/DelphintherapieFurJimAhrens

Sachsen koopertiert mit Georgien für mehr Sicherheit

64

Hier rennen Leipziger Maskottchen um die Wette

70

Kommt mit uns nach New York! der Countdown läuft!

ANZEIGE

Rekordverdächtig - Filmnächte am Elbufer 2016

130

Lichtermeer im Großen Garten beim Taschenlampenkonzert

94

Diesen Barkeeper könnt ihr mieten!

ANZEIGE

Dies will die Stadt tun, um sich dem Klimawandel anzupassen

87

Tierquälerei: Großfamilie steckt Hundewelpe bei 30 Grad in Plastiktüte

668

CHECK OUT - DER VEREINSRITTER

ANZEIGE

Wie geht es mit dem Blauen Wunder weiter?

201

Millionenspritze für sächsische Kommunen

435

Filmnächte Chemnitz ziehen positive Bilanz

100

Essen erlaubt: Erlebt Patric Heizmann live

ANZEIGE

Weiteres Nadelöhr im Stadtgebiet

1.051

Sommer Grand Prix in Oberwiesenthal

127

Vernetzung von Schule und Kultur

134

Traktor überrollt Biker - Unfallbeteiligter hat sich gemeldet

585

Achtelfinale! SC DHfK marschiert durch

53

Raubüberfälle mit Reizgas in Leipzig

321

Balu und Mogli unterwegs auf der Cockerwiese

298

Kaltfront im Anmarsch - Hitzewelle vorerst vorbei

1.224

Feuer durch Küchenrolle entfacht

668

Sachsen legt Million für Dorny-Fall zur Seite

248

Räuberische Erpressung an der Kiesgrube Leuben

1.399

Lok-Serie reißt - Pleite gegen Babelsberg

108

Hier erlebt man 20 Jahre Schauspielgeschichte an einem Abend!

245

Angriff im Leipziger Kohlrabizirkus

1.927

Hier können Bürger endlich mitreden

327

DIESER HUND ERKLÄRT DIE WELT

374

Schwer verletzter Biker bei Unfall in Radebeul

908

Elbresidenz: Drei Jahre nach Flut wiedereröffnet

296

Jetzt geht's los - RB ist heiß auf die 1. Bundesliga

101

So schön strahlten unsere Gewässer!

257

Dieser Leipziger ist auf dem Weg in die Formel 1

227

Forscher arbeiten an Impfung gegen Typ-1 Diabetes

600

Es sieht schlecht aus für Sachsens Flughäfen

414

Dynamo will den ersten Heimsieg

201

Riesiges Lauchs-Graffiti am Studentenwohnheim

695

Gesundheitsgefährdender Keim im Klinikum Chemnitz

3.085

Hochbau für Schulstandort Tolkewitz hat begonnen

338

Wie geht´s weiter an der Wittgensdorfer Straße

817

Kradunfall  mit Fahrerflucht

2.071

Schon wieder Toter im Kiessee Leuben

2.029