Neue HeimA(r)T im TIETZ

Chemnitz – Am Mittwoch, dem 30. November 2016, um 19 Uhr eröffnet in der Volkshochschule im TIETZ die Ausstellung „Neue HeimA(r)T“. 

 

Der Verein „beseder“ e. V. präsentiert in Kooperation mit dem Kulturbetrieb der Stadt Chemnitz Werke aus der internationalen, zeitgenössischen Kunstszene von Chemnitz.

Zur Vernissage mit allen beteiligten Künstlern improvisiert Jeffrey Goldberg (Klavier) zu einzelnen Kunstwerken.

Die Ausstellung ist bis Jahresende während der Öffnungszeiten in der vhs-galerie im 4. Obergeschoss des TIETZ zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Chemnitz ist eine Stadt mit einer besonderen Affinität zur bildenden Kunst und gilt bisweilen schon als „Geheimtipp“ unter Kunstkennern. Über die letzten Jahre haben auch viele hochkarätige Künstler aus dem Ausland – der ehemaligen Sowjetunion, Amerika, Asien und dem arabischen Raum – im einstigen sächsischen Manchester eine neue Heimat gefunden. Die Ausstellung des Kultur-Kunst-Vereins „beseder“ e. V. gibt mit ca. 80 ausgestellten Kunstwerken einen Einblick in ihr Schaffen und öffnet verschiedene Perspektiven auf Migration und Heimat.

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Montag bis Freitag: 08:30–19:00 Uhr
Samstag: 09:30–19:00 Uhr
Sonntag: geschlossen