Neue Straßenbeleuchtung für Chemnitz

Chemnitz  – In Chemnitz gibt es derzeit noch rund 16.000 Natriumdampfleuchten im öffentlichen Raum.

Am Abend sind sie durch ihr orange-gelbes Licht erkennbar.

Bereits in den vergangenen Jahren hatte die Stadt Chemnitz begonnen, beim Neubauprojekten oder bei Ersatz von Straßenlaternen moderne LED-Technik einzusetzen.

 

Neue LED-Straßenlaterne

Nun sollen die LED-Leuchten flächendeckend Einzug ins Straßenbild erhalten – allerdings nur Schritt für Schritt.

Die neue Beleuchtung soll nicht nur wirtschaftlicher sein, sondern auch zu einer besseren Ausleuchtung von Straßen- und Fußgängerbereichen führen.

Nicht betroffen sind denkmalgeschütze Gaslaternen, die allerdings größtenteils aus dem Chemnitzer Stadtbild verschwunden sind.

In der Verwaltung soll jetzt geprüft werden, inwieweit die Umstellung auf die effizientere LED-Technik durch Bund und Freistaat gefördert werden kann.

Der Chemnitzer Stadtrat muss das Modernisierungskonzept für die Straßenbeleuchtung in der kommenden Woche noch absegnen.