Neue Wohngebäude werden auf Zeitkapsel gebaut

Leipzig – Am Samstag wurde der Grundstein für die neuen Wohngebäude am Lindenauer Hafen gelegt.

Mit der Grundsteinlegung am vergangenen Samstag ist der Starschuss für den Bau von neuen Wohnquartieren am Lindenauer Hafen gelegt worden. Auf dem über 170.000 Quadratmeter großen Gelände sollen rund 500 Miet- und Eigentumswohnungen entstehen. Es ist das erste Neubauvorhaben am Lindenauer Hafen seit 1990.

Erschlossen und vermarktet wurde das Gelände von der stadteigenen Erschließungs-, Entwicklungs- und Sanierungsgesellschaft. Neben dem LESG-Geschäftsfüher Ralf-Dieter Claus waren auch Oberbürgermeister Burkhard Jung und Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau vor Ort. Die beiden Politiker ließen eine Zeitkapsel in den Boden ein – in dem Behälter enthalten waren unter anderem Baupläne und Artikel zum Bauvorhaben.

Der Lindenauer Hafen sei ein Paradebeispiel der Stadtentwicklung, mit dem sich die dynamische Entwicklung des Leipziger Westens fortsetzt, so OB Burkhard Jung bei der Grundsteinlegung am Samstag Vormittag. Zudem sollen mit fußläufig erreichbaren Einkaufsmöglichkeiten sowie nahen Schulen und einer neuen Kindertagesstätte junge Familien angezogen werden.

Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich bis 2020 fertiggestellt werden.