Neustädter Unfallschwerpunkt wird entfernt

Dresden – In dieser Woche haben die Bauarbeiten an der Bautzner Straße Ecke Rothenburger Straße begonnen.

An der Kreuzung wird die Bordsteinkante um zwei Meter in Richtung Häuserfront verlegt. Zuvor muss allerdings ein sechseckiger Fahrleitungsmast, an dem unter anderem auch Ampeln befestigt sind, versetzt werden. Durch die Bauarbeiten soll die Radverkehrssituation an dem Unfallschwerpunkt verbessert werden. Erst im Februar diesen Jahres war an dieser Stelle eine Radfahrerin bei einem Zusammenstoß mit einem LKW schwer verletzt worden. Sie verstarb wenig später im Krankenhaus.

Nach dem Umbau sollen die Radfahrer dann stadteinwärts über die Rothenburger Straße fahren und auf die sogenannte „Kleine Bautzner“ abbiegen können, ohne die Autospur zu kreuzen. Die Arbeiten nehmen eine geplante Baumaßnahme vorweg. Im kommenden Jahr soll die Bautzner Straße zwischen Rothenburger Straße und Albertplatz grundlegend erneuert werden. Dann ist auch ein separater Radweg vorgesehen. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich 14 Tage andauern und 60.000 Euro kosten. Im Zuge der Maßnahmen kann es zu Verkehrseinschränkungen kommen.