Neuzugang bei RB Leipzig – dieser Spieler wechselt zu den Rasenballern

Leipzig – Der 21-Jährige Naby Keita wechselt vom FC Red Bull Salzburg nach Leipzig.

 Mit dieser Nachricht wird der nächste Nezugang bei RB Leipzig bestätigt: der 21-Jährige Naby Keita wechselt nach Leipzig. Der ehemalige Spielemacher des FC Red Bull Salzburg erhält beim Bundesliga-Aufsteiger einen Vierjahresvertrag bis Juni 2020.

Der, aus Guinea stammende Spieler ist dabei sehr vielseitig: er kann jede Postition des zentralen Mittelfelds besetzen.

Naby Keita kann mit einigem Stolz auf seine bisherige Karriere zurückgucken: mit Red Bull Salzburg gewann er 2015 und 2016 jeweils das Double aus Österreichischer Meisterschaft und Pokal. Außerdem ist der 21-Jährige in der abgelaufenen Spielzeit in Österreich zum besten Spieler der Saison gewählt worden. Aber auch in seinem Heimatland Guinea ist Keita amtierender Fußballer des Jahres.

RB Leipzig hat sich mit diesem Neuzugang also nicht Lumpen lassen. Auch Sportdirektor Ralf Rangnick ist froh über das neue Mitglied im Verein:

„Naby Keita hat in der abgelaufenen Spielzeit mit seinen Leistungen maßgeblich zum erneuten Double-Erfolg von Red Bull Salzburg beigetragen und war dort ein absoluter Schlüsselspieler. Wir freuen uns sehr, dass sich Naby Keita trotz vieler Anfragen von europäischen Top-Klubs für uns entschieden hat und hier in Leipzig die nächsten Entwicklungsschritte zurücklegen möchte. Er passt mit seiner Dynamik, seinen herausragenden technischen und taktischen Fähigkeiten sowie seinem Charakter ideal zu uns und unserer jungen Mannschaft.“

Wie hoch die Ablösesumme für den 17-fachen Nationalspieler war, wurde bisher von keiner Seite der beiden Vereine geäußert. Laut Medienberichten soll der Betrag bei ca. 10 Mio. Euro liegen.