Noch mehr Bau: So wird sich der Leipziger Osten verändern

Leipzig – Am Dienstag präsentierten Oberbürgermeister Burkhard Jung und Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau den Entwicklungsplan für das Quartier östlich des Leipziger Hauptbahnhofs.

Die ganze Stadt Leipzig verändert sich. Gebaut wird an jeder Ecke, so auch im Leipziger Osten. Hierbei geht es vor allem um das Gebiet um den Leipziger Hauptbahnhof. Bislang zeichnete sich dieser eher durch ungenutzte Brachflächen aus – das soll sich in Zukunft ändern. Insgesamt 15 Bauvorhaben sind derzeit in Planung.

Die Flächen in den östlich gelegenen Stadtteilen Leipzigs sind nicht die einzigen Brachen der Stadt. Deshalb werden sternförmig vom Stadtzentrum ausgehend auch in anderen Stadtteilen ausbaufähige Objekte und Flächen erschlossen.

Oberbürgermeister Burkhard Jung findet die Entwicklung in Leipzigs innerem Osten beispielhaft für die Revitalisierung ehemaliger Baulücken und damit die Wiederbelebung des gesamten Quartiers. Diese gute Entwicklung soll mittelfristig auf die gesamte Leipziger Oststadt strahlen, so Jung.