Olympia: DSC-Athleten starten nach Rio

Dresden – Wenige Tage vor Beginn der Olympischen Spiele in Rio hat der Dresdner SC seine Olympioniken feierlich verabschiedet.

Insgesamt stellt der Verein aus der Landeshauptstadt vier deutsche und eine niederländische Sportlerin. DSC-Präsident Wolfgang Söllner war sichtlich froh so viele Athleten nach Brasilien entsenden zu können: „Da kommen nur die Besten der Besten hin. Und dazu zählen unsere Sportler. Das ist einfach das Sahnehäbchen im Leben eines Sportlers, aber auch eines Trainers und Sportfunktionärs.“

Während die Mehrzahl der Athleten zum ersten Mal zu einer Olympiade fahren, ist es für Turmspringer Sascha Klein bereits die dritte Teilnahme. 2008 holte er in Peking sogar die Silbermedaille im Synchronspringen. Doch kurz vor dem sportlichen Großereignis hat sich der 30-jährige am Handgelenk verletzt. Grund zur Sorge besteht allerdings nicht.

Egal wie erfolgreich die Dresdner Sportler von den Olympischen Spielen in die Landeshauptstadt zurückkehren werden, sie alle werden viele Erfahrungen mitbringen. Denn bei Olympia gilt ja bekanntlich das Motto: Dabei sein ist alles.