Pakistaner mit Messer bedroht und beraubt

Dresden –  An der Haltestelle Sachsenplatz in der Dresdner Johannstadt hat sich am Samstag kurz nach Mitternacht ein Raubüberfall ereignet. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, befand sich gegen 00.10 Uhr ein 27-jähriger Pakistaner auf dem Sachsenplatz. Ein Unbekannter sprach ihn unvermittelt an und forderte von ihm 50 Euro. Dazu bedrohte er den Mann mit einem Messer und schlug ihn mit einem Regenschirm. In diesem Moment zog der Unbekannte dem Pakistaner 500 Euro aus der Hosentasche und flüchtete danach in unbekannte Richtung.