Polizei warnt vor Taschendieben

Chemnitz – Am Dienstagmittag haben Unbekannte an der Zentralhaltestelle einem 70-Jährigen beim Einsteigen in einen Bus der Linie 22 in Richtung Glösa die Geldbörse aus der Gesäßtasche gezogen. Mit dieser verschwanden Ausweise, Geldkarten und etwas Münzgeld. 

Beim Einsteigen in einen Bus der Linie 23 in Richtung Heinersdorf ist gegen 16.30 Uhr eine 88-jährige Frau in der Bahnhofstraße bestohlen worden. Man hatte den Reißverschluss ihrer Handtasche geöffnet und das Portemonnaie, in dem sich unter anderem Bargeld, Ausweise sowie Geldkarte befanden, gestohlen. Ein unbekannter Zeuge machte die Frau darauf aufmerksam. Als sie sich umdrehte, sah sie nur noch eine Person, offenbar eine Frau, mit heller Jacke davonrennen.

Die Polizei bittet, besonders im Gedränge, wie beispielsweise beim Zustieg in Busse und Bahnen oder auch bei Weihnachtsmarktbesuchen, auf Wertsachen aufzupassen.

Potenzielle Taschendiebe finden eine günstige Gelegenheit um blitzschnell zuzugreifen. Am besten verstaut man Geldbörsen und Handys in den Innentaschen der Bekleidung.