Projekthaus soll Kreative auf Brühl locken

Chemnitz – Auf dem Chemnitzer Brühl soll ein Projekthaus das Wohnquartier beleben.

Das städtische Wohnungsunternehmen GGG will das Haus mit der Nummer 69 teilweise sanieren, dass sich zwischen Zöllnerplatz und Elisenstraße befindet. So soll die Fassade erneuert, Rohbauarbeiten vorgenommen und die Haustechnik saniert werden.

Die zukünftigen Mieter können sich dann innerhalb des Hauses selbst verwirklichen und ihre Räume individuell ausbauen. Durch die Eigenleistungen soll die Miete nur 3,80 Euro pro Quadratmeter betragen.

Die Art der Nutzung stellt die GGG dabei frei – so könnte ein Mix aus Wohnen, Arbeiten, Kunst und gewerblicher Nutzung entstehen. Das Angebot richtet sich ab März 2017 speziell an Kreative, Interessengruppen, Vereine und Genossenschaften.

Nach eigener Aussage will die GGG mit dem Projekthaus die urbane Vielfalt auf dem Brühl steigern.