Radfahrer beklagen 15 Jahre Stillstand am Blauen Wunder

Dresden – 10 Minuten lang gehörte das Blaue Wunder am Donnerstagnachmittag nur Radfahrern. Hintergrund war eine Protestaktion des ADFC. Seit 2002 existiert ein Beschluss des Dresdner Stadtrats, das Blaue Wunder zwischen Loschwitz und Blasewitz fahrradfreundlicher zu gestalten. Getan hat sich seither nichts. Dabei gilt es als einer der Unfallschwerpunkte der Sächsischen Landeshauptstadt. Jonathan Wosch hat sich beim Vorstandsmitglied Nils Larsen über die Situation für Radfahrer an der Elbquerung erkundigt.

© Dresden Fernsehen