Regentanz zum Fanfest

Leipzig – Feuchtfröhlich wurde das Public Viewing zur EM 2016 auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz am Sonntagabend eingeweiht.

Obwohl der Platz sich anfangs erst einmal selbst überlassen war, kamen kurz vor Anpfiff doch noch ca. 250 Zuschauer zum Fanfest um das Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Ukraine zu sehen. Trotz des Regens war die Stimmung ausgelassen.

Die Fanfest-Besucher fieberten mit der deutschen Mannschaft mit und jubelten ausgelassen über das 1:0 von Shkodran Mustafi in der 19. Minute.

Kapitän Bastian Schweinsteiger machte kurz vor Schluss den Sieg gegen die Ukraine mit dem 2:0 perfekt – dementsprechend groß war die Erleichterung bei den Fans auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz.

Während die Besucher der vielen Public-Viewing-Locations die deutsche Nationalelf mit Fähnchen und Fanartikeln in Schwarz Rot Gold feiern, versammelte sich eine kleine Gruppe der Linksjugend am Sonntagabend zu einer „Nachttanzdemo“. Mit einer Demo aus Connewitz kommend Richtung Südvorstadt setzte sich die Gruppe gegen den „Partypatriotismus“ der Fußball-EM ein.

Das nächste Spiel der deutschen Mannschaft findet am Donnerstagabend gegen Polen statt. Hoffentlich lässt das Wetter die Fans auf dem Wilhelm-Leuschnerplatz nicht wieder im Regen stehen.