Reichenbach kämpft gegen die Landflucht

Reichenbach – Landflucht ist ein Problem, das viele kleinere Städte und Gemeinden in Sachsen betrifft. In Reichenbach im Vogtland versuchen Stadtverwaltung und Wohnungsbaugesellschaft nun gemeinsam, dem entgegen zu wirken.

Geld abheben, Briefe einwerfen und dann beim Bäcker vorbeischauen. Es ist nicht selbstverständlich, dass das an der Erich-Mühsam-Straße im Wasserturmgebiet von Reichenbach möglich ist. Als sich die Sparkasse Vogtland aus dem Haus zurückzog, war das ein echter Einschnitt für das Wohngebiet. Die Wohnungsbaugesellschaft Reichenbach wollte das nicht hinnehmen, sagt Geschäftsführerin DANIELA RASCHPICHLER. Die WOBA Reichenbach kaufte das Objekt und machte es zum neuen Stadtteilzentrum.

Der Wegzug junger Leute aber auch der demografische Wandel machen kleinen Städten wie Reichenbach zu schaffen, sagt Oberbürgermeister Raphael Kürzinger. Die Stadt verliert jährlich 300 Einwohner. Als 100-prozentige Tochter der Stadt unterstützt Kürzinger die WOBA bei ihren Vorhaben. Ein weiteres ist der Bau eines Wohn- und Ärztehauses am Solbrigplatz. Denn auch der Ärztemangel ist ein Problem im ländlichen Raum, von dem Reichenbach betroffen ist.

Im September hat die WOBA beim Ärztehaus die Grundsteinlegung gefeiert. Damit wird der seit der Wende immer mehr verwaiste Platz aufgewertet, aber vor allem dem Bedürfnis der Menschen nach medizinischer Versorgung Rechnung getragen. Mit Hilfe der Kassenärztlichen Vereinigung gelang es der Stadt, neue Ärzte anzuwerben.

Unterstützung erhält die WOBA Reichenbach auch vom Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Verbandschef Rainer Seifert sieht in den Entwicklungen in Reichenbach ein Leuchtturmprojekt, um den ländlichen Raum für Wohnen und Leben attraktiv zu gestalten.

Mit dem Kauf zweier weiterer Grundstücke am Solbrigplatz in Reichenbach stehen für die WOBA bereits die nächsten städtebaulichen Projekte an. Damit will die Wohnungsbaugesellschaft Impulse in der Stadt setzen. Und hofft, dass nun andere mitmachen. Denn wenn auch private Investoren nachziehen, kann noch mehr Neues in Reichenbach entstehen.