Revolution in der Blutkrebs-Therapie

Dresden – Hier im Bioinnovationszentrum in Dresden Johannstadt ist Unglaubliches gelungen. Dresdner Wissenschaftler haben eine Art Gentherapie entwickelt, die Krebsarten wie Leukämie heilen kann.

Seit 25 Jahren forscht Prof. Michael Bachmann mit an dieser Therapie, die Menschenleben retten kann.

Das tolle bei dieser Gentherapie ist, dass im Vergleich zur Chemotherapie die gesunden Zellen nicht zerstört werden. Prinzipiell ist dieser Therapieansatz für alle Krebsarten geeignet, nur ist bei der Leukämie viel über Haupt- und Nebenwirkung bekannt, so dass die Gentherapie erst einmal bei Blutkrebs eingesetzt wird.

Da das Verfahren noch nicht zugelassen ist, wird im Labor getestet. 5 Millionen Euro kostet die Entwicklung der Therapie bis sie in der Klinik zum Einsatz kommt. Und das soll im kommenden Jahr der Fall sein. Doch für die Zukunft planen die Wissenschaftler noch mehr.

Alle 15 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs. Darunter sind viele Kinder. Dieser neue Therapieansatz könnte ab 2017 helfen. Bis dahin kann nur eine Knochenmarkspende Leben retten.