Rohbau von TU-Gebäude steht

Chemnitz – Das neue Labor- und Bürogebäude der Technischen Universität Chemnitz an der Rosenbergstraße nimmt weiter Formen an.

Wie das Sächisische Immobilien- und Baumanagement (SIB) mitteilt, ist der Rohbau des Komplexes fertiggestellt.

In das Gebäude soll in der zweiten Jahreshälfte 2017 das „Zentrum für Materialien, Architekturen und Integration von Nanomembranen“ – kurz MAIN – ziehen.

 

Dafür werden in den kommenden Monaten modernste Reinräume und Labore in den vier Geschossen eingebaut.

Das Gebäude ruht dabei auf einer mit 1,5 Metern besonders starken Bodenplatte, die Schwingungsübertragungen auf die empfindlichen Messgeräte verhindern soll.

Die Baukosten für das Forschungsvorhaben werden aus Bundes- und Landesmitteln finanziert und belaufen sich auf mehr als 34 Millionen Euro.