Sachsens Schlauste ausgezeichnet

Sachsen/Dresden – Im Sächsischen Landtag hat Kultusministerin Brunhild Kurth am Montagnachmittag die 104 besten Absolventen der Oberschulen aus ganz Sachsen ausgezeichnet. 21 der Jugendlichen hatten in ihren Abschlussprüfungen in diesem Jahr in allen Fächern die Note 1.

Das Schuljahr geht zu Ende – am Freitag naht der letzte Schultag vor den Sommerferien und für viele Oberschüler damit der letzte Tag als Schüler.

Als Anerkennung für ihren hervorragenden Abschluss erhielten jetzt 71 Mädchen und 33 Jungen eine Urkunde, ein Glückwunschschreiben des Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich sowie ein Präsent der Wirtschaftsvertreter (PowerBank). Für die besondere Auszeichnung muss auf dem Zeugnis in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch sowie in mindestens weiteren 10 Fächern die Note 1 stehen und keine Note der restlichen Fächer darf schlechter als 2 sein. 21 der Jugendlichen hatten in allen Fächern die Note 1.

Kultusministerin Brunhild Kurth: „Auf ihren Abschluss an der Oberschule können die Schüler stolz sein. Ihnen stehen nun alle Türen offen. Ob als Praktiker in der Wirtschaft oder als Abiturient am Beruflichen Gymnasium und später als Student an der Universität, die Schüler können ihren Weg selbst bestimmen.“ Mit Blick auf die gesellschaftlichen Tendenzen in Richtung „Höher, Schneller, Weiter“ mahnte die Ministerin an: „Das Abitur als einzig wahren Bildungsweg zu sehen, ohne die individuellen Neigungen des Kindes im Blick zu haben, ist ein fataler Irrweg, unter dem die Schüler leiden. Die Vielfalt und Qualität der Oberschule wird bedauerlicherweise noch zu oft unterschätzt.“

In ihrer Festrede dankte die Ministerin auch den Lehrern, die einen großen Anteil am Erfolg ihrer Schüler haben. „Unsere Lehrer haben die Schüler bestens auf den Abschluss vorbereitet. Sie motivieren, unterstützen, sind Ansprechpartner für Probleme und geben mehr als nur das nötige Wissen an ihre Schützlinge weiter, damit sie für die Zukunft gerüstet sind. Dafür gilt mein herzlichster Dank!“

Insgesamt hatten in diesem Schuljahr 17.200 Schüler an den Abschlussprüfungen teilgenommen, 14.700 davon für den Realschulabschluss und 2.500 für den qualifizierten Hauptschulabschluss. Die besten Hauptschüler werden in den Regionalstellen der Sächsischen Bildungsagenturen ausgezeichnet.

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Kultus