SC DHfK Handballer siegen gegen starken Aufsteiger

Leipzig – Der SC DHfK siegt beim Aufsteiger aus Coburg knapp mit 33:31. Bereits vor dem Spiel machten die 69 mitgereisten Fans in der HUK-Coburg Arena ordentlich Stimmung.

Die Anfangsphase des Spiels dominerten die Coburger mit 6:3. Erst nach zwei verschossenen 7-Metern durch Andreas Rojewski und Christoph Steinert folgte die Aufholjagd der Sachsen. Durch viele schöne Spielzüge und einem hervorragend eingestellten Kapitän Lukas Binder gelang den Gästen die deutliche Führung von 17:12 noch vor der Halbzeit.

Dabei blieb es aber nicht. Die Coburger drehten nach der Halbzeit noch einmal auf. Aus einem 25:19 für die Grün-Weißen wurde ein 25:23. Hier war noch lange nichts entschieden. In der Endphase der Partie spielten die Leipziger ihre Stärken dann aus. Mit überragenden Torwartparaden und intelligenten Spielzügen hielten die Leipziger den 2-Punkte-Vorsprung bis zum Ende.

So können sich die DHfK-Handballer über einen Auswärtssieg beim Liganeuling HSC 2000 Coburg freuen. Am Donnerstag kommen aber schon die Rhein-Neckar-Löwen, der aktuelle Meister in die Arena Leipzig. Anwurf ist dann um 19 Uhr.