SC DHfK muss noch eine Schippe drauflegen

Leipzig – Die Handballherren des SC DHfK Leipzig haben zwei Wochen vor Saisonstart eine Niederlage einstecken müssen.

Beim 27. Internationalen Klaus Miesner Gedenkturnier haben die Leipziger am Freitagabend mit 29:31 gegen Ligakonkurrent SC Magdeburg verloren. Bester Torschütze auf Seiten der Grün-Weißen war Andreas Rojewski mit sechs Treffern.

Beide Mannschaften lieferten sich ein Spiel auf Augenhöhe, was sich auch im Halbzeitstand von 15:15 wiederspiegelte.

In der zweiten Spielhälfte gelang es den Leipzigern sogar, trotz Unterzahl die Führung herauszuspielen. Am Ende reichte die Kraft jedoch nicht und die Magdeburger zogen davon. Laut SC DHfK-Trainer Christian Prokop fehlt seiner Mannschaft nach wie vor die Geduld im Angriffsspiel. Dadurch wurden zu viele Chancen vergeben.

Dazu kam auch noch das Verletzungspech. Niclas Pieczkowski musste mit einer Oberschenkelverlezung vom Feld, eine genaue Diagnose steht noch aus. U-20-Vize-Europameister Franz Semper und Neuzugang Roman Becvar konnten krankheitsbedingt gar nicht erst auflaufen. Das Turnier in Ilsenburg im Harz dauert noch bis Sonntag.