SC DHfK: Hammerlos im DHB-Pokal

Leipzig – SC DHfK trifft im Viertelfinale des DHB-Pokals auf den TSV Hannover-Burgdorf.

Es ist zwar nicht Kiel, Flensburg oder die Rhein-Neckar Löwen, dennoch ist es ein Traumlos: Die Handballer des SC DHfK treffen in der  Viertelfinalpartie des DHB-Pokals auf den TSV Hannover-Burgdorf – das ergab die gestrige Auslosung. Schon in der Liga trafen beide aufeinander, im Heimspiel verlor Leipzig knapp mit 23:25. Am 13. Dezember erhalten die Grün-Weißen nun die Chance, sich bei den Hannoveranern zu revanchieren. Geschäftsfüher des SC DHfK Handball Verbands, Karsten Günther, freut sich vor allem darüber, dass dieses Match ein Heimspiel sein wird.

Und es gibt noch eine gute Nachricht von unseren Handballern: Abwehrchef Bastian Roscheck bleibt dem SC DHfK treu und verlängert seinen Vetrag bis 2019.