Schon wieder – Bei Amazon ruhen die Bänder

Leipzig – Am Amazon-Standort Leipzig haben die Beschäftigten am Dienstag erneut die Arbeit niedergelegt. Bis zum  Ende der Spätschicht soll gestreikt werden, laut Gewerkschaft ver.di, um die Bearbeitung der Aufträge aus dem langen Wochenende zu verzögern.
Am Amazon-Standort Leipzig haben die Beschäftigten am Dienstag erneut die Arbeit niedergelegt. Bis zum  Ende der Spätschicht soll gestreikt werden, laut Gewerkschaft ver.di, um die Bearbeitung der Aufträge aus dem langen Wochenende zu verzögern. Ver.di fordert für die Mitarbeiter des Onlineriesen Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld und die nächste Tariferhöhung. Der Versandhändler hatte nach den Streiks der letzten drei Jahre die Gehälter und Löhne immer wieder etwas erhöht. Allerdings verweigert das Unternehmen generell die Aufnahme von Tarifverhandlungen.