Schwitzen für die Firma

Leipzig – Mit rund 13.500 Läufern von 1000 Firmen startete der 9. Commerzbank-Firmenlauf in Leipzig. Damit gingen an diesem Mittwochabend mehr Läufer an den Start als jemals zuvor.

Startpunkt des Fünf-Kilometer-Laufs war die Kleinmesse, von wo aus es über die Jahnalle weiterging, vorbei an der Red-Bull-Arena. Nach der langen Geraden vor dem Sportforum liefen die Sportler wieder zum Cottaweg zurück.

Als schnellster männlicher Läufer tat sich Vincent Hoyer von der Rechtsanwaltskanzlei Füßer & Kollegen hervor, der weniger als eine viertel Stunde für die fünf Kilometer benötigte. Er lieferte sich auf der Zielgeraden bis zum Schluss ein Kopf an Kopf Rennen mit Nic Ihlow. Als schnellste Frau kam Astrid Hartenstein von IAT knapp zwei Minuten nach Hoyer ins Ziel. In der Teamwertung gewann traditionsgemäß der Leipziger Laufladen.

Als die Veranstaltung 2008 zum ersten Mal stattfand waren es bei der Premiere etwa 3000 Teilnehmer gewesen. Seitdem konnte der Firmenlauf stetig wachsende Teilnehmerzahlen verzeichnen.