Serie von Graffiti-Schmierereien aufgeklärt

Chemnitz – Einmal mehr ist es der Ermittlungsgruppe „Graffiti“ der Polizeidirektion Chemnitz gelungen, eine Vielzahl von Sachbeschädigungen durch Graffiti im Stadtgebiet aufzuklären.

Nach intensiven Ermittlungen und den Ergebnissen von Zeugenbefragungen im Zuge anderer Verfahren konnten die Kriminalisten einen polizeibekannten 19-Jährigen als Verursacher für 85 Graffiti ermitteln.

Durch die Sachbeschädigungen, die im Zeitraum von Juni 2013 bis April 2016 vom Tatverdächtigen im Stadtgebiet verursacht worden sein sollen, entstand ein Gesamtschaden von ca. 28.000 Euro. So soll der 19-Jährige auch für Graffiti-Schmierereien auf einem Vereinsgelände in der Straße An der Dresdner Bahnlinie verantwortlich sein, wobei Sachschaden in Höhe von rund 9 000 Euro entstand.

Die zugrunde liegenden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung liegen nun zur weiteren Entscheidung der zuständigen Staatsanwaltschaft Chemnitz vor.