Sexueller Übergriff in Schlosschemnitz

Chemnitz – Wie die Chemnitzer Polizei mitteilte kam es in der Nacht zu Freitag im Bereich der Schloßteichinsel zu einem sexuellen Übergriff.

Gegen 1.30 Uhr kamen drei Jugendliche (15, 17, 18) sowie ein Kind (11) zu der Feier hinzu, welche nicht zur feiernden Gruppe gehörten.

Der 11-Jährige entwendete einem der Gäste eine E-Zigarette. Die Jugendlichen und das Kind rannten in Richtung Schloßberg davon, woraufhin eine 22-Jährige und ein 24-Jähriger die Verfolgung aufnahmen.

Auf Höhe der Treppe von der Schloßteichstraße zur Inselstraße wurde die 22-Jährige plötzlich von den drei Jugendlichen aufgehalten. Während zwei die junge Frau festhielten, nahm der 18-Jährige sexuelle Handlungen an ihr vor.

Der 24-Jährige, der weiter das Kind verfolgte, eilte der jungen Frau zu Hilfe. Sie blieb unverletzt.

Die mutmaßlichen Täter konnten zunächst flüchten, wurden jedoch im Rahmen der Tatortbereichsfahndung von alarmierten Polizeibeamten samt dem 11-Jährigen in der Leipziger Straße gestellt. Die Jugendlichen befinden sich derzeit in Polizeigewahrsam.

Das Kind wurde seinen Eltern übergeben.

Update 14.40 Uhr: Wie die Polizei mitteilte, hat die zuständige Staatsanwaltschaft Chemnitz am heutigen Freitag gegen den mutmaßlichen Haupttäter (18)  Haftantrag gestellt. Der junge Mann soll am morgigen Samstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Die beiden anderen Beschuldigten (15, 17) wurden nach den ersten polizeilichen Maßnahmen aus der Polizeidienststelle entlassen.