Sieg für den HCL – Lang verletzt

Nellingen/Leipzig – Die Handballdamen des HC Leipzigs haben am Mittwochabend beim Tabellenletzten TV Nellingen einen 31:23-Auswärtssieg gelandet. Rückraumspielerin Saskia Lang verletzte sich während der Partie und musste noch am Abend ins Krankenhaus. Die Nationalspielerin droht längerfristig auszufallen.

© Sachsen Fernsehen

Das Team von Trainer Norman Rentsch konnte am Mittwochabend die Pflichtaufgabe beim Schlusslicht souverän mit einem 31:23 (15:12)-Sieg lösen. Somit landeten die Leipzigerinnen den ersten Sieg seit der Winterpause, mussten den jedoch teuer bezahlen. In der 22. Minute ging Nationalspielerin Saskia Lang nach einem Block zu Boden und musste umgehend ausgewechselt werden. Mit einer Knieverletzung ging es für Lang nicht mehr weiter, noch in der Pause wurde die Rückraumspielerin ins Krankenhaus gefahren. Somit fällt eine weitere Stammspielerin und Stütze der Mannschaft für Trainer Rentsch aus.

Sportlich entwickelte sich in Schwaben zunächst eine ausgeglichene Partie. Zu Beginn des Spiels konnte Leipzig stets in Führung gehen, Nellingen kämpfte sich aber immer wieder heran und ließ die Leipzigerinnnen nicht davon ziehen. So ging es mit einem 15:12 für den HCL in die Pause. Den Schock der Verletzung von Lang kompensierten die Spielerinnen gut und machten in der zweiten Hälfte ordentlich Druck auf das Tor der Heimmannschaft. Innerhalb von fünf Minuten baute der HCL seine Führung auf 19:14 aus. Fortan zeigten sich die Leipziger souverän und ließen dem Tabellensechszehnten keine Chance mehr. Trotz einer hitzigen Schlussphase mit Zwei Minuten-Strafen auf beiden Seiten, siegte der HCL letztlich deutlich mit 31:23 in Nellingen.