So bereiten sich die Leipziger Narren auf das kommende Hellau vor!

Leipzig – Um den Ärger der letzten Saison zu verhindern befinden sich die Leipziger Narren in diesem Jahr schon frühzeitig in der Planung der kommenden Saison.

Dies teilte am Montag das Förderkomitee Leipziger Karneval e.V. mit. Demnach sei der 18. Große Rosenmontagsumzug fertig geplant und organisiert und auch die Anträge und Formulare wurden bei der Stadt Leipzig eingereicht. Lediglich das Bühnenprogramm und die Umzugsstrecke müssen noch festgelegt werden.

Weil die Kosten des Rosensonntagsumzuges in der letzten Saison angestiegen waren und wegen der späten Anmeldung des Umzuges kam es zu Differenzen zwischen dem Förderkommitee Leipziger Karneval eV und der Stadt. In diesem Jahr soll das anders laufen.

Der Präsident des Förderkomitees Leipziger Karneval e.V. Steffen Hoffmann schaut positiv auf die kommende Saison:

„Mit dem Schwung, den wir jetzt schon aus den Vereinen und von den Karnevalisten selbst spüren, wird auch die neue Saison ein Erfolg werden. Auch, wenn wir noch stärker als in den letzten Jahren Unterstützer brauchen.“

Bis zum Rosensonntagsumzug gibt es für die Leipziger Narren noch einiges vorzubereiten. Da das Motto für die kommende Karnevalssaison allerdings schon lange vor dem 11.11. feststand, konnten die närrischen Vereine schon frühzeitig anfangen ihre Wagen zu schmücken. Und auch Narrenoberhaupt Löwin Leila ist neu besetzt. Nun startet der Countdown bis die Narren den Rathausschlüssel am 11.11. um 11:11 Uhr an sich reißen.